Kundenfeedback

Interview mit Manuala Schwandt, Personalentwicklerin bei ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung, zum Abschluss ihres Studiengangs Coaching bei Janus

Wie hast Du die Coaching-Ausbildung erlebt? War es so, wie Du es Dir vorgestellt hast?

Die Coaching-Ausbildung habe ich als sehr bereichernd und intensiv erlebt. Es werden nicht nur Methoden und Techniken vermittelt, sondern an und mit der eigenen Persönlichkeit gearbeitet. Nach dem ersten Janus-Seminar war mir dann bewusst, dass es nicht bloß eine fachliche Ausbildung sein wird, sondern es sich um eine Persönlichkeitsentwicklung handelt. Die Ausbildung bei Janus habe ich als Luxus wahrgenommen, da eine so gründliche Reflexion und Auseinandersetzung mit mir selbst in meinem Alltag sonst teilweise leider zu kurz kommt.
Alle Trainer sind unglaublich professionell, einfühlsam und wertschätzend. Sie haben ein sehr gutes Gespür für ihre Mitmenschen und haben die wahren Beweggründe, Bedürfnisse und Motive der einzelnen Personen direkt erkannt. Jede Übungssequenz war ressourcen- und lösungsorientiert.
Insgesamt war die Ausbildung intensiver und persönlicher als ich es erwartet hatte, so dass eine ganz andere Bewusstseinstiefe ermöglicht wurde.

Was hast Du bereits während der Ausbildung umsetzen können?

In meiner Praxis hatte ich mehr mit dem Coaching von Teams als dem klassischen Einzelcoaching zu tun. Besonders hilfreich waren für mich die Erkenntnisse, dass jeder Coachee seine eigene Wahrheit und somit seine individuellen idealen Lösungen hat. Darüber hinaus achtete ich verstärkt auf meine eigenen Anteile in den jeweiligen Coaching-Situationen, damit ich nicht in die „Parallelprozess-Falle“ tappte.


Rückblickend betrachtet, was war das wichtigste für Dich – gab es einen „Meilenstein“ auf dem Weg?

Neben den vielen besonderen Menschen (Trainer und Teilnehmer), welche ich bei Janus kennenlernen durfte, gab es viele Schlüsselsätze und Situationen, welche mich zum Nachdenken und in meiner Entwicklung einige Schritte weiterbrachten. Generell war die Tiefe, mit welcher die persönlichen Themen besprochen wurden, bewusstseinserweiternd und bereichernd. Besonders beeindruckend finde ich die spürbare Energie bei Aufstellungen und die Kraft der Visualisierung durch (Team-)Skulpturen.

Was hast Du jetzt mit dem Abschluss vor?

Nach dem Abschluss ist vor dem Abschluss. Ich möchte Janus erhalten bleiben und freue mich auf weitere Seminare. Fachlich möchte ich mich nun auch verstärkt auf das Einzelcoaching konzentrieren.
Für mich ist der Abschluss kein Abschied oder Ende, sondern ein wichtiger Schritt im Rahmen meiner persönlichen Entwicklung. Janus hat mich dabei enorm unterstützt. Die Atmosphäre, die Energie und die Erfahrungen, welche ich sammeln durfte, lassen sich schlecht in Worte fassen. Man muss es einfach selbst erlebt bzw. gefühlt haben.